Über Jūrmala

Über Jūrmala

Jurmala ist eine Stadt an der Rigaer Bucht, die sich an der Küste entlang über eine Länge von 26km erstreckt und über moderne Erholungs- und Kurortmöglichkeiten verfügt. Sie wurde zum größten Kurort im Baltikum und ist als Ort für internationale Konferenzen und Treffen aller Art angesehen.

 Charakteristisch für die Stadt ist ihre besondere Architektur. Holzschnittdekors, Häuser vom Sommerhaustyp und Kureinrichtungen, die bereits seit dem 19. Jahrhundert und der erste Hälfte des 20. Jahrhunderts als schillernde bauliche Merkmale aus der Bebauung der Stadt hervorstechen. Die Holzbauten mit kleinen Kreuzfenstern, Veranden und Dachvorbauten sind eine Besonderheit von Jurmala. Die prächtigen Holzgebäude, die von bedeutenden Architekten entworfen wurden, verfügen über weite Gärten, Bassins, Springbrunnen und Gartenskulpturen. Das älteste Holzhaus wurde in Dzintari bewahrt. Dieses Haus wurde seinerzeit von wohlhabenden Leuten gebaut, daher ist der Grundriss des Gebäudes großzügig und respektabel. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts fanden im Sommer viele Konzerte statt. Dzintari ist berühmt für seinen, in Europa einmaligen Konzertsaal Dzintari, in dem regelmäßig berühmte Künstlerinnen und Künstler auftreten. Hier harmonieren die Merkmale des Klassizismus, des Jugendstils, der Nationalen Romantik und des Funktionalismus prächtig zusammen. In die Liste der Architekturdenkmäler sind 414 Gebäude aufgenommen worden, die historische Bebauung bilden aber mehr als 4000 Gebäude!

Die Stadt Jurmala wird von zwölf Dörfern gebildet: Priedaine, Lielupe, Bulduri, Dzintari, Majori, Dubulti, Jaundubulti, Pumpuri, Melluži, Asari, Vaivari, Sloka, Jaunäkemeri und Ķemeri.

Hier ist das ruhige und friedliche Priedaine, und hier Majori mit der ewig lebendigen Straße Jomas ielu, vielen Restaurants und vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten. Bulduri und Dzintari sind die Viertel des klassischen Jugendstils und der modernen Sommerhäuser. Von Vaivari bis Jaundubulti erstrecken sich die Eigenheimviertel mit kleinen Sommerhäusern zum Mieten und den Erinnerungen an die ehemaligen Erdbeerfelder von Jurmala. Am weitesten im Westen liegt Ķemeri – das Verwaltungszentrum des Nationalparks Ķemeri mit seinem auf der ganzen Welt einmaligen Mineralwasser und dem Heilschlamm sowie einmaligen Naturpfaden.

Die größte Verlockung der Stadt ist ihr Strand. Die Strände von Majori und Jaunķemeri haben die blaue Flagge erhalten - diese Strände sind sauber, sicher und gut ausgestattet. Direkt dort am Strand kann man Wasserfahrräder und Wassermotorräder ausleihen, Fußball oder Volleyball spielen oder auch das Surfen erlernen. Es werden internationale Wettkämpfe im Fußball, Volleyball und Handball ausgerichtet. In den Sommerferien verkehrt das Schiff „New way” zwischen Riga und Jurmala. Der Yachtclub Lielupe bietet an, Yachten, Kutter und Wasserski zu mieten. Auch finden dort die traditionellen Regatten im Rudern, Segeln und der Motorboote statt. Unterhaltung pur bietet das Erlebnisbad „Līvu akvaparks”, und in der Sommersaison fährt ein Elektromobil die Touristen herum. Um die Natur in Jurmalas Umgebung kennenzulernen, macht man am besten eine Radtour. Oder man nutzt die Möglichkeit, an einer Vogel-, Fledermaus- oder Biberbeobachtung teilzunehmen. Seltene und geschützte Naturobjekte kann man im Nationalpark Ķemeri und im Dendrologischen Park Bulduri bewundern. Im Naturpark der „Hexendüne“ („Raga kāpa“) sind 18,2 Meter hohe und 300 Jahre alte Kiefern zu sehen. Über die Geschichte und die Anfänge des Kurortes kann man mehr im Städtischen Museum von Jurmala erfahren, und über die Geschichte der ehemaligen Fischerdörfer im Freilichtmuseum.

Ein Sommerspaziergang über die Jomas iela ist die beste Art und Weise, den Lebensrhythmus dieser Stadt kennenzulernen. Gerade in der Jomas iela wurde einstmals das erste Geschäft eröffnet, wie auch der Markt und die Apotheke. Die Fußgängerzone, die von Majori nach Dzintari führt, ist voller Restaurants und Kneipen. Es ist die älteste Promenadenstraße, wo sich die Erholungssuchenden in den Sommercafes aufhalten und sich auf einen Abendspaziergang begeben, um nach einem angenehmen Aufenthalt am sonnigen Strand ein gutes Abendessen zu genießen Die in den Gastronomieunternehmen von Jurmala angebotenen Speisekarten sind bewundernswert vielseitig. Hier findet man lettische, russische, ukrainische, libanesische, chinesische, thailändische, indische und japanische nationale Küche sowie auch die Speisen anderer Völker. Erstklassige Restaurants mit erlesenem Interieur präsentieren ausgewählte Küche.

Jeder Gast wird mit Freuden erwartet – auch derjenige, der nur einen für einen Augenblick oder ein paar Tage kommt, um das Meer, den Wind, die Sonne, die Natur die Architektur oder das kulturelle Leben zu genießen. Jurmala – das ist der Ort, wo man sich trifft, der Ort zum Genießen, der Ort zum Verlieben, der Ort, an den man immer und immer wieder gern zurückkehrt.

2014.12.22

Wettervorhersage

  • 22. 12.

    3.5 °C
    S/SW Wind 4.7 m/s

  • 23. 12.

    2 °C
    W Wind 4.7 m/s

  • 24. 12.

    1 °C
    SW Wind 3.3 m/s

Hotelreservierung

Info

Lienes iela 5
+371 67147900
info@jurmala.lv

Geöffnet:

M. 9.00 - 18.00

Ti.- Fr. 09.00 -17.00

Sam. 10:00 - 17:00

Son. 10:00 - 15:00

Sonderangebote (im Englischen)

Mehr